Danke!

Sehr viele einzelne Personen, Gruppen und Institutionen haben das Projekt unterstützt und damit ermöglicht.  Wir freuen uns sehr über die vielen Unterstützerinnen und Unterstützer des Projekts Passerelle und danken ihnen dafür!

Was wir brauchen können?

Immer wieder werden wir gefragt, was wir für das Gelingen des Projekts Passerelle denn noch brauchen können. Und das ist einiges, zum Beispiel:

  • Zeitspenden von Menschen, die sich freiwillig engagieren möchten, in den Werkstätten, in der Kinderbetreuung, in der Sprachbildung, in der Projektverwaltung u.v.m.
  • Geldspenden, größere und natürlich auch kleinere (siehe unten)
  • Sachspenden, z. B. Werkzeug, Nähmaschinen (auch für geflüchtete Frauen „privat“), Fahrräder

Danke für Geld- und Sachspenden aus Stiftungen, Unternehmen, Organisationen

Mit Projektmitteln wird  Passerelle großzügig gefördert durch die Aktion Mensch, den Zweckerfüllungsfonds Flüchtlingshilfen und die Stiftung für gesundheitliche Prävention Baden-Württemberg (aus Mitteln der gesetzlichen Krankenversicherung Baden-Württemberg gem. § 20a SGB V.).  Zudem wird Passerelle unterstützt durch Projektmittel von der Stadt Tübingen und der Reinhold Beitlich-Stiftung.

Großzügige Sachspenden erhielten wir von den Firmen Festool (Wendlingen), Scheppach (Ichenhausen), Nähmaschinen Heim (Walddorfhäslach) und Klaiber + Heubach (Tübingen) – dafür ebenfalls vielen Dank!

 

 

Danke für Ihre Spende!

Damit das Projekt Passerelle weiter so gut arbeiten kann, ist es auf die Förderung durch Stiftungen und die öffentliche Hand, auf ehrenamtliches Engagement, Wohlwollen im Umfeld, aber auch auf Geldspenden angewiesen.

Aus der Baugruppe heraus wurden und werden Spendenaktionen initiiert, etwa beim Lorettofest, im Zuge der Fußball-WM oder bei der Tombola am Nachmittag der offenen Tür.  Einnahmen erzielen wir (bislang noch nicht so viele) durch den Verkauf von Produkten aus der Näh- und der Holzwerkstatt, z. B. auf dem Weihnachtsmarkt. Viele Unterstützerinnen und Unterstützer setzen sich dafür ein, dass das Geld für Passerelle zusammenkommt. Einige haben sich dafür auf der Baustelle fotografieren lassen, um andere zum Mitmachen und Spenden zu motivieren.

In den ersten drei Projektjahren werden ca. 55.000,00 € benötigt. Bereits fest zugesagt oder real gespendet sind davon derzeit etwa 37.900,00 € (68,9 %). Langsam füllt sich der Spendentopf.

Aber das ist noch lange nicht genug! Wir freuen uns also über große und kleine, Firmen- und Privatspenden.  Alle Spenden sind steuerlich absetzbar, weil die Trägerverein als gemeinnützig anerkannt ist. Über unsere Seite bei betterplace kann ganz einfach gespendet werden – logisch: mit Spendenquittung.

Zuwendungsbescheinigungen für das Finanzamt senden wir Ihnen bei Einzelspenden über 200,00 € Anfang des Folgejahres der Spende mit der Post zu. Die Finanzämter erkennen für Einzelspenden unter 200,00 € den Kontoauszug oder den Einzahlungsbeleg als Nachweis für die Einkommenssteuererklärung an.

 

Spende dich glücklich!

Wir leben in einer sehr wohlhabenden Region der Welt. Für viele Menschen ist Teilen und Abgeben deshalb selbstverständlich. Dafür spricht noch ein weiterer Grund: Der Sinn des Gebens ist, dass es uns glücklich macht. Wenn Sie also etwas für Ihr Wohlbefinden tun möchten, spenden Sie für Passerelle  und machen Sie sich ein wenig glücklicher!